Mann mit Signalfackel

Agentur für Corporate Design Entwicklung in Köln

Wir gestalten professionelles Corporate- und Logo Design für Ihr Unternehmen oder Ihre Marke.

Ein klares Corporate Design gehört zur Grundlage jeder Unternehmenskommunikation. Mit einem einzigartigen Erscheinungsbild verschaffen Sie Ihrem Unternehmen eine visuelle Identität und einen effektiven Wiedererkennungswert. Diese Aufgabe übernehmen wir gerne und gestalten ein einzigartiges Erscheinungsbild. Mit Originalität planen und inszenieren wir für Ihr Unternehmen die richtige visuelle Strategie. Das ausgestaltete Corporate Design kommt richtig zur Geltung, wenn es auf sämtlichen Kommunikationsmitteln eingesetzt wird, von den Geschäftspapieren über Flyer und Broschüren bis zur Webseite.

Als Full Service Werbeagentur aus Köln legen wir mit einem stimmigen Design den Grundstein für das gesamte Erscheinungsbild Ihres Unternehmens. Durch eine Kombination aus Einfachheit und Kreativität gestalten wir einen Auftritt, der bei jedem Kontakt den Wiedererkennungswert Ihrer Marke steigert.

 

Ein einzigartiges Erscheinungsbild Ihres Unternehmens schafft Vertrauen und Kundenbindung.

Logo mit UU

Unsere Leistungen im Bereich CD-Entwicklung:

  • Logo-Entwicklung
  • Redesign
  • Geschäftspapiere
  • Bildsprache
  • Gestaltungsraster
  • Claims und Slogans
  • CD-Manuals und Styleguides
  • Markenentwicklung und -Betreuung

Arbeitenaus dem Bereich Logo und CD-Entwicklung

Lexikonfür Corporate Design

Was bedeutet Corporate Design?

Corporate Design (CD) bedeutet die einheitliche Gestaltung aller Kommunikationsmittel und Produkte eines Unternehmens oder einer Organisation. Damit wird in der Öffentlichkeit ein prägnantes und unverwechselbares Erscheinungsbild geprägt, das die Selbsteinschätzung der Organisation vermittelt. Damit unterstützt das Corporate Design die sog. Corporate Identity visuell.

Was sind die Grundelemente des CD?

Die Grundlage bildet meist ein aussagekräftiges Logo mit hohem Wiedererkennungswert. Es besteht in der Regel aus einem Schriftzug (Typogramm, Wortmarke) und einem Bild oder Symbol (Ideogramm, Bildmarke, Signet).

Die Hausschrift(en) bezeichnet ein Schriftbild, das zur Unternehmensidentität passt. Sie beinhaltet entsprechende Schriften für Headlines und Fließtexte, Logos oder Auszeichnungen.

Die Bildsprache umfasst einen einheitlichen Stil der Bilder, Symbole und Motive. Besonders ausgewählte Bilder werden als Schlüsselbilder bezeichnet, sog. Key Visuals.

Ein Farbkonzept bestimmt eine Auswahl von Farben, die wiederkehrend im Logo, den Texten und anderen Gestaltungselementen verwendet werden.

Gestaltungsraster

Das Gestaltungsraster ist eine Hilfskonstruktion, die die Gestaltungselemente (Logo, Texte, Abbildungen etc.) in ein einheitliches System einbindet. Es gibt bestimmte Ordnungskriterien für alle Entwürfe vor.

Was ist ein CD-Manual oder Style Guide?

Das Handbuch für Corporate Design (Corporate Design Manual) definiert die Grundgestaltung des CD für die interne und externe Kommunikation. Die Agentur, die mit dem  CD beauftragt wird, liefert ein CD-Handbuch als Ergebnis. Es ist meist so umfangreich wie ein kleines Taschenbuch, weil es alle Merkmale des CD aufführt und über jedes Detail Auskunft gibt (Schriftarten, Schriftgrößen, Farbklimatafeln etc.). Dieses Handbuch dient allen Kommunikationsdienstleistern als Arbeitsgrundlage, die in der Folgezeit für das Unterehmen arbeiten und stellt sicher, dass jeder Dienstleister sich an die vorgegebenen Regeln hält und zum einheitlichen Erscheinungsbild des Unternehmens beiträgt. Große Unternehmen, die mit vielen externen Partnern zusammenarbeiten, halten aktuelle Informationen zu ihrem CD auch im Internet bzw. Intranet bereit. Denn während die Basiselemente für gewöhnlich viele Jahre lang gültig bleibt, können sich bei der Anwendung kurzfristig immer wieder kleine Änderungen und Weiterentwicklungen ergeben.

Was macht erfolgreiches Corporate Design aus?

Einheitlichkeit:

Bei der Erstellung des CD ist darauf zu achten, dass alle Elemente exakt aufeinander abgestimmt werden, so dass sie ein geschlossenes visuelles Konzept bilden. Das bedeutet zum Beispiel, dass Farbe, Form und Schriftart zueinander passen. So bleibt das Corporate Design unverwechselbar, was die Grundlage für die Wiedererkennung darstellt.

Zeitlosigkeit:

Verändern Sie das Erscheinungsbild Ihres Auftritts nicht vom einen auf den anderen Tag. Das schadet der Wiedererkennbarkeit und somit dem Image der Organisation. Werden neue Produkte oder Dienstleistungen eingeführt, dann sollten die Änderungen Schritt für Schritt umgesetzt werden. Selbstverständlich sollten prägnante Grundelemente beibehalten werden, um den Bezug zum Unternehmen zu erhalten.

Skalierbarkeit:

Gerade beim CD ist es wichtig, dass jedes Detail des Logos auch auf kleinen Flächen, wie zum Beispiel Visitenkarten, gut zu erkennen ist. Das erfordert eine klare Struktur des Logos. Manche Werbeprofis sind der Meinung, dass ein Logo erst dann gut ist, wenn man es mit dem Finger in den Sand malen kann.

Passgenauigkeit:

Das Corporate Design muss maßgerecht sein und zum Unternehmen passen. Dabei sollte es den individuellen Stil der Firma, des Produktes oder der Dienstleistung zum Ausdruck bringen und nicht den des Designers.

Sichtbarkeit:

Das visuelle Erscheinungsbild eines Produktes oder Unternehmens sollte auch ein Ausdruck der dahinterstehenden Produkt -und Unternehmensphilosophie sein.

Einzigartigkeit:

So individuell wie jedes Produkt oder Unternehmen ist, so prägnant und unverwechselbar muss auch das äußere Erscheinungsbild sein. Nur so kann man sich vom "Einheitsbrei" unterscheiden.

Was ist eine Corporate Identity?

Corporate Identity ist die Identität bzw. Selbstdarstellung eines Unternehmens oder einer Organisation gegenüber Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern. Zur Corporate Identity gehören Corporate Behaviour (Unternehmensverhalten), Corporate Communication (Unternehmenskommunikation), Corporate Culture (Unternehmenskultur) und das Corporate Design (Unternehmenserscheinungsbild).

Diese einzelnen Bereiche der Corporate Identity müssen miteinander vernetzt sein. Es geht darum, die individuellen Aspekte und wesentlichen Anliegen eines Unternehmens oder einer Organisation inhaltlich und visuell-gestalterisch zu vermitteln. Die Corporate Identity muss in alle Medien übertragbar sein.

Der Prozess einer CD-Entwicklung

Analyse

Der erste Schritt besteht in der Analyse des Status quo. Diese Analyse sollte folgende Punkte berücksichtigen, um die Vorleistung für ein genaues Briefing zu erbringen:

  • historische Entwicklung des Unternehmens
  • Philosophie, Werte und Ethik des Unternehmens
  • organisatorische und juristische Struktur des Unternehmens
  • Image des Unternehmens
  • Marktposition des Unternehmens
  • Marktposition der Mitbewerber
  • Marktkompetenz des Unternehmens
  • Einstellung der Mitarbeiter zum Unternehmen
  • Einstellung der Geschäftspartner und der Öffentlichkeit zum Unternehmen
  • visuelles Erscheinungsbild des Unternehmens bis heute
  • kommunikative Verhaltensweisen des Unternehmens
  • Design-Organisation und Design-Kapazitäten des Unternehmens

Briefing

Das Briefing ergibt sich aus den Ergebnissen der Analyse. Häufig zeigt erst die Analyse, dass zwischen der Identität eines Unternehmens und dem bestehenden Erscheinungsbild eine gewisse Diskrepanz besteht. Das Briefing muss daher eine klare und abgegrenzte Aufgabe darstellen. Das grundsätzliche Ziel sollte sein, das Corporate Design an die Identität anzupassen.

Konzeptionsphase

In der Konzeption werden Designelemente überarbeitet bzw. neu entwickelt und in ihren verschiedenen Ausprägungen und Zuordnungen überprüft.

Entwicklungsphase

Auf der Basis von Designelementen und ihren Zuordnungen wird ein geschlossenes Gestaltungskonzept entwickelt. Dabei wird besonders das Zusammenwirken der einzelnen Elemente in verschiedenen Medien aufgezeigt.

Dokumentationsphase

In der Dokumentationsphase werden sämtliche Regeln und Richtlinien für den Umgang mit Medien in einem Handbuch und/oder digital festgehalten. Alle identitätsstiftenden Elemente und Anwendungen sollten dargestellt sein und mit genauen Hinweisen für den Einsatz in der Praxis versehen sein.

Einführungsphase

Bei der Einführung spielen Information und Motivation eine große Rolle. Alle Mitarbeiter sollten über die Ziele und Inhalte der Corporate Identity informiert werden. Die betroffenen Mitarbeiter sollten rechtzeitig in das Projekt einbezogen werden. Daher kann die Einführung eines neuen Corporate Designs bei großen Unternehmen mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Oft wird bei der Einführung eines neuen CD kostenneutral vorgegangen, so dass die neuen Richtlinien erst bei Neubestellung von Medien angewendet werden. Alle Mitarbeiter, die solche Medien entwickeln, sollten im Umgang mit dem Gestaltungshandbuch geschult werden.

Kontrollphase

Daher empfiehlt es sich, regelmäßig das Corporate Design auf seine Realisierung zu überprüfen.

Gründe für die Gestaltung oder ein Redesign eines CDs

Um sich im Dschungel der Werbemaßnahmen behaupten zu können, ist Corporate Design eine unverzichtbare Voraussetzung. Gutes Design und guter Content sind wichtig, doch dies stellt nur die Basis dar. Für eine erfolgreiche Webseite mit guten Platzierungen in den Suchmaschinen wie Google bedarf es allerdings noch zusätzlicher Maßnahmen. Ziel ist immer eine erfolgreiche Kombination aus effektiven Maßnahmen, um das Ranking zu verbessern und mehr Besucher auf die Webseite zu führen. Diese Maßnahmen müssen stets individuell auf die potentielle Zielgruppe zugeschnitten werden. Hierbei spielt das CD eine wichtige Rolle.